Zwinger News|  Über uns|Der Zwinger|Unsere Zuchthündin|Zuchtplanung|Kontakt|Links

 P-Wurf |Q-Wurf |R-Wurf S-Wurf |T-Wurf U-Wurf | V-Wurf

 

"Quelle vom Wolfsbau" soll eine unserer neuen Zuchthündinnen werden,

nachdem "Olympia", aus der die Würfe R-; S-; und U-  stammen, aus Altersgünden aus der Zucht ausgeschieden ist.

 Quelle stammt aus "Nixe vom Wolfsbau" x "Henry vom Friedfeld" und ist eine sehr schöne, kräftige Schimmelhündin, die auf der Zuchtschau in der Gebrauchshundeklasse mit v/v bewertet wurde.

Sie hat die VJP mit 66, die HZP mit 182 und die VGP mit 298 Punkten im 2.Preis /TF bestanden ebenso die BTR, Sichtlaut wurde eingetragen.

Nachdem auch gesundheitlich die Zuchtvorraussetzungen vorliegen (HD-A, HQ 0,96, Ureter untersucht) planen wir in diesem Herbst oder im nächsten Frühjahr mit Quelle einen Wurf.


 

 

"Prisca vom Wolfsbau" soll ebenfalls in unserem Zwinger als Zuchthündin  eingesetzt werden.

Sie ist die Tochter unserer "Komtessa vom Wolfsbau" und nach "Cäsar aus der Wolfskammer" gezüchtet worden und hat mit ihrem Besitzer, Herrn Axel Frohberg, die VJP (72 Pkte, spurlaut), HZP (178 Pkte) und VGP (277 Pkte, 3.Preis) bestanden. Auf der Bundeszuchtschau erhielt Prisca die Bewertung sg/v.

Nachdem die substanzvolle braun-weiße Hündin auch auf der Jagd immer wieder durch herausragende Leistungen aufgefallen ist, hat Herr Frohberg zugestimmt, seine Prisca mit Zuchtvertrag im Zwinger "vom Wolfsbau" als Zuchthündin einzusetzen.

Auch bei Prisca wurde HD-A festgestellt, die Ureteren wurden ebenfalls untersucht.






 Aller Guten Dinge sind 3!!

Aus dem Zwinger "vom Ulmenstein" haben wir uns aus dem B-Wurf eine Hündin geholt um eine weitere potentielle Zuchthündin einsetzten zu können:

Voila` (Ihr Vater, Poker vom Wolfsbau steht in Frankreich)  

Baroness vom Ulmenstein


Zu Beginn wirkte sie sehr zierlich, aber sie hat sich mittlerweile prächtig entwickelt.
Sabine hat sie bisher sehr erfolgreich auf VJP (74 Pkt.) und HZP (183 Pkt.) geführt.
Auf der Zuchtschau wurde sie zu unserer großen Freude mit einem V/V in Form- und Haarwert beurteilt.
Auf der Brauchbarkeitsprüfung konnten Sabine und Nessi, wie sie liebevoll genannt wird sogar den Preis für die beste Schweißarbeit gewinnen!


 Auf dem weiteren Ausbildungsprogramm stehen im nächsten Jahr BTR und VGP