Zwinger News|Über uns|Der Zwinger|Unsere Zuchthündin|Zuchtplanung|Kontakt|Links

P-Wurf | Q-Wurf | R-Wurf | S-Wurf | T-Wurf U-Wurf | V-Wurf
Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -    Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S    -     Z W I N G E R - N E W S     -     Z W I N G E R - N E W S

ZWINGER NEWS:


An dieser Stelle wollen wir bemerken, dass uns auch noch Nachrichten von nicht mehr ganz so jungen
Wolfsbau-Hunden erreichen. Hier ein Bild von Olympias Bruder Orino:




"Wenn im Sommer ruht die Jacht,
dann wird halt mal das Haus bewacht"










Riekes Welpen sind da: 5 gesunde und kräftige "Kerle" und ein

bildhübsches "Mädchen" - so wie sich das gehört!

 Rieke vom Wolfsbau erwartet Anfang Oktober einen Wurf. 

Vater des Wurfes ist Janko vom Lopautal - ein schöner braunweißer Rüde mit sehr guten Prüfungsergebnissen. (HD A, HQ 1,01)

      Rieke ist eine wesensfeste, sehr ansprechende Hündin, die auf nationalen und internationalen Prüfungen eine starke Leistung
gezeigt hat und erst vor wenigen Tagen die erschwerte
                                                                                                                                 Schweißprüfung mit einem 1. Preis bestanden hat. Der Züchter, Uwe Mill  aus 31535 Neustadt/Rbge (Tel.05073 7610 oder 0171 3162846 ) würde sich über weitere Interessenten an einem Welpen freuen! e-mail :
u.mill@t-online.de


Rieke vom Wolfsbau Janko vom Lopauatal


Leider müssen wir

 allen Wolfsbau-Freunden  mitteilen, dass Priscas Wurf nur aus 2 Welpen - einem Rüden und einer Hündin -  besteht. Wir waren natürlich enttäuscht, sind aber jetzt froh, dass es der braven Mutter gut geht und die Kleinen kräftig zunehmen - 

kein Wunder, bei dem Angebot!!

Also kommt  spätestens im Frühjahr 19 der W-Wurf - ob mit Quelle, schon Baroness oder noch einmal Prisca - wird sich auch nach dem Zeitpunkt der Hitze entscheiden. 
















                                                       


                                                        Sissi hat sich inzwischen zum Schrecken aller polnischen Füchse entwickelt welche sie mit                                 Hier wird Sissi zur Championess der polnischen Bundeszuchtschau gekürt!!!
                                                                                         großer Freude apportiert!!






Die Zuchtschau- Ergebnisse der Wolfsbau-Hunde
bei der Zuchtschau in Walheim waren bei allen vorgestellten Hunden herausragend:
 Gebrauchshundeklasse: Rubinia (Patrick

Schunck) sg/sg, 54 cm, Offene Klasse: Tara (Anke Nawratil-Stütz) v/v, 52
cm, Tamino (Ulrich Stier) v/v, 54 cm, Tibor (Helmut
Wendel) v/v, 56 cm und Ulan (Toni Scherer)sg/sg, 55 cm (Jugendklasse)




Sabines junge Hündin Baroness vom Ulmenstein wurde in der Jugendklasse
mit v/v bewertet, Schulterhöhe 51 cm!








Wir freuen uns allen Freunden und Interessenten mitteilen zu können, dass das
Ultraschallbild beim Tierarzt gezeigt hat dass Priska vom Wolfsbau aufgenommen hat!!!



Jetzt hat auch Ulaya ihre VJP bestanden - mit sehr guten 70 Punkten! Die
Landesgruppe Nordamerika hat die Prüfung wegen der klimatischen
Verhältnisse erst am 19.5. durchführen können - und Richter und
Prüflinge hatten große Schwierigkeiten, für die Spurarbeit genügend
Kaninchen (Hasen gibt's dort wohl nicht!) zu finden. Es waren aber
trotzdem 12 KlM am Start - schön für die junge Landesgruppe!

Wir haben Johnny Ripley natürlich per e-mail herzlich gratuliert, wollen
den Erfolg des jungen Führers aber natürlich auch auf der Homepage
bekanntgeben!




Am 5. und 6. 5. 18 ist Prisca
von Asco II von der Innleit'n gedeckt worden: jetzt hoffen wir
inständig, dass die Hündin auch aufgenommen hat! Sobald in ca 4 Wochen
die Ultraschall-Untersuchung gemacht worden ist, werden wir wieder
berichten!






Jetzt ist auch der U-Wurf (bis auf die kleine "Amerikanerin") mit der

VJP fertig - und wieder sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden!

Ulan mit Frau Kathrin Brell 67 Punkte

Ursus mit Herrn Bernd Weil 69 Pkte

Ubo mit Herrn Gerhard Heid 71 Pkte

und Ulme mit Herrn Steffen Wolf 73 Pkte

Das kann sich doch sehen lassen - die vier sind ja gerade erst ein Jahr
alt!! Wir sind jedenfalls "happy" und gratulieren unserer Führerin und
den "gestandenen Männern" ganz herzlich!


Sabine hat übrigens mit ihrer Baroness vom Ulmenstein (Xira von der
Innleit'n x Poker vom Wolfsbau) auf der VJP in Würzburg mit 74 Punkten
die Suche gewonnen! Wir sind natürlich auch auf die beiden stolz -
angestoßen auf den Erfolg haben wir schon!

Jetzt drücken wir noch Johnny Ripley und Ulaya für ihre VJP bei der
KlM-Landesgruppe Nordamerika beide Daumen - dort kann die Suche aus
"klimatischen" Gründen erst im Mai durchgeführt werden!




Der T- Wurf ist mittlerweile komplett auf der VJP gelaufen. Zu unserer großen Freude allesamt mit

wirklich hervorragenden Leistungen!



Tosca mit Führer Christian Luke:  75 Pkt.

Tibor mit Führer Helmut Wendel  73 Pkt.

Tara mit Führerin Anke Navratil-Stütz  72 Pkt.

Tamino mit Führer Ulrich Stier   71 Pkt.

Wir gratulieren den erfolgreichen Gespannen ganz herzlich und sind mächtig stolz auf unseren Nachwuchs!!

Weiter so!!











  Auch beim zweiten gemeinsanen Übungstreffen, welches am Sonntag den 04.03.2018 stattfand war uns das Wetter hold wie man auf Bildern unschwer erkennen kann.
Die erbrachten Leistungen der jungen Hunde waren durchweg ansprechend.
Beim anschließenden Umtrunk und Schmaus in der Bau`schen Jagdhütte ließ man den Tag dann noch harmonisch ausklingen! 




Bei herrlichen Wetter fand am Sonntag den 18.02.2018 einen wurfübergreifendes Übungstreffen von T- und U-Wurf vom Wolfsbau im Revier des Alpharüden
Wolfgang Bau statt. Bis auf wenige Ausnahmen waren fast alle Hundeführer(innen) dem Ruf gefolgt. Unter(Stütz)t wurde der Rudelführer Wolfgang Bau von Manfred und Anke.
Es wurden sowohl Anlagen- als auch Abrichtungszustand überprüft. Wolfgang zeigte sich danach durchaus zufrieden, mahnte allerdings alle "dran" zu bleiben weil die Zeit bis zu den Prüfungen erfahrungsgemäß wie im Flug vergeht. Nach Übungsende gab es noch allerlei Leckeres in der wohl geheizten Jagdhütte. Allen die an der Verköstigung mitgewirkt haben sei  hierbei herzlichst gedankt




   

                Begrüßung ist immmer noch Chefsache....                                                                  Es geht nichts über und ohne Gehorsam, Gehorsam, Gehorsam

 

     Bei so vielen Spielkameraden liegenbleiben ist schon viel verlangt!!!                                                                Tara steht fest vor


               

Nessi ist vielleicht klein aber im Apportieren schon ganz groß






 Welpentreffen am 18.2. und am 11.3. jeweils um 10 Uhr!  Die Besitzer der Hunde aus dem U-Wurf kommen am 18.2. 18 zunächst zu uns an den Brennerring.


Wir fahren dann zusammen ins Revier! Manfred Stütz will die "T-Würfler" kontaktieren und den Treffpunkt mit ihnen ausmachen!




So sieht es gerade bei Anke in Schweden aus.

Wäre das schön, wenn mir irgendwann mal auch wieder so einen Winter kriegen!!




Zu unserer großen Freude wurde Tara vom Wolfsbau auf der Bundeszuchtschau bereits in der Jugendklasse mit v/v bewertet wurde - das Prädikat wird nur vergeben, wenn bereits der junge Hund so perfekt erscheint, dass weder Form noch Haar verbesserungswürdig erscheinen. Tara hat eine Schulterhöhe von 52 cm.

Stella (vorgestellt von Dr. Josef Dieringer) wurde auch noch in der Jugendklasse (obwohl sie schon die HZP mit sehr gutem Ergebnis bestanden hat) mit sg/sg bewertet, SH 50 cm.

Wir gratulieren den stolzen Besitzern von Tara, Anke und Manfred Stütz, sowie unserer Tochter Sabine, die die Hündin an diesem Tag perfekt vorgestellt hat, zu dem tollen Ergebnis und freuen uns ebenso mit Tina und Josef Dieringer über die Bestätigung, dass Stella, zumindest bisher, die Zuchtvoraussetzungen voll erfüllt! 

                                Tara vom Wolfsbau                                                                                              Stella vom Wolfsbau

Im Rahmen des Festabends der Bundes-HZP hat Wolfgang für seine zahlreichen Verdienste um den KlM das Goldene Verbandsabzeichen des KlM-Verbandes 

verliehen bekommen! 













Wir freuen uns, unseren KlM-Freunden mitzuteilen, dass unsere Tochter
Dr. Sabine Bau den Zwinger "vom Wolfsbau" weiterführen wird. Sabine ist
seit fast 30 Jahren Jägerin - sie hat  früh den Umgang mit Jagdhunden
erlernt und dabei schon als Kind sehr viel Einfühlungsvermögen aber auch
Autorität gezeigt. Ihre Hündin "Quelle vom Wolfsbau" hat sie dann allein
abgerichtet und auf VJP, HZP, und VGP geführt und sie mit recht guten
Ergebnissen auf den Zuchtschauen und der Btr-Prüfung vorgestellt.

Sie plant jetzt, Quelle zur Zucht einzusetzen. Zur Zeit ist Sabine mit
der Abrichtung ihrer jungen "Baroness vom Ulmenstein" beschäftigt. Im
kommenden Jahr will sie ihre Ausbildung zur Verbandsrichterin beginnen.

Wir wünschen unserer Sabine, unterstützt von ihrem Mann Robert und ihrer
Tochter Marlene,  bei der verantwortungsvollen aber auch sehr schönen
Aufgabe im "Wolfsbau" viel Glück und Erfolg.












Zu meiner großen Freude ist es mir gelungen, aus unserem Zwinger "vom

Wolfsbau" 15 Hunde zu züchten, die bei ihrer ersten VGP mit einem
1.Preis in das DGStB eingetragen wurden. Dafür ist mir vom JGHV das
Leistungsabzeichen in Silber verliehen worden.
Ein solcher, relativ seltener Erfolg ist natürlich nur möglich, wenn
sehr engagierte Führerinnen und Führer sich dieser schwierigen Prüfung
auch stellen. Deshalb an dieser Stelle nochmals herzlichen Waidmannsdank
an alle die Freunde und Ausbilder, die "Wolfsbau-Hunde" so erfolgreich
auf einer VGP vorgestellt haben!
Das Abzeichen und die entsprechende Urkunde konnte ich auf der HV
unserer Landesgruppe Württemberg-Hohenlohe am 11.3.2017 entgegennehmen.

Bei der HV des JGV Würzburg am 7.3.17 habe ich nach 27 Jahren aus
Alters-und Gesundheitsgründen nicht mehr für das Amt des 1.Vorsitzenden
kandidiert. Als Nachfolger wurde mein bisheriger Stellvertreter und
KlM-Freund Manfred Stütz einstimmig gewählt.
Mit besonderer Freude konnte ich bei meiner Verabschiedung feststellen,
dass meine fast 30-jährige Vereinsarbeit von den Vereinsmitgliedern sehr
geschätzt wurde und man mich deshalb mit Geschenken und Ehrungen
reichlich bedacht und sogar zum "Ehrenvorsitzenden" ernannt hat. Dies
erfüllt mich doch mit einem gewissen Stolz und mit großer Dankbarkeit.
Damit ging eine bedeutende Ära meines "Jäger-und Hundelebens" zu Ende.
Ich wünsche dem neuen Vorsitzenden viel Erfolg und ein glückliches
"Händchen" bei der Bewältigung seiner zukünftigen vielfältigen
Vereinsarbeit!